Das Gesamt-Überleben nach einem Herzstillstand außerhalb des Krankenhauses beträgt weniger als 10%. In den letzten Jahren erhalten die Patienten unter ambulanten Bedingungen entweder eine endotracheale Intubation oder supraglottische Atemhilfe (SGA: supraglottic airway device: in Deutschland oft Larnyx-Tubus), und werden über ein Ambubeutel beatmet. Eine aktuelle Meta-Analyse in „Resuscitation" untersuchte den Outcome für diese beiden Formen der Atemwegssicherung und Beatmung.

Simple-trade-Anmerkung: Der Larnyx-Tubus hat gegenüber der früher oft verwendeten Larnyx-Maske den Vorteil, dass dieser auch die Speiseröhre unterhalb von Larnyx (Kehlkopf) abdichtet, um Aspirationen zu vermeiden.

Die Autoren analysierten die Daten von 10 Beobachtungsstudien (34.533 Intubation-Patienten, 41.116 SGA-Patienten), die in den letzten Jahren zum Thema erschienen ist.

Patienten, die intubiert wurden, hatten im Vergleich zu den SGA-Patienten eine signifikant höhere Raten der Kreislauf-Stabilisierung, des Überlebens bis zur Krankenhaus-Aufnahme und der Erhaltung der neurologischen Funktionen (OR 1.28, OR 1.34 und 0R 1.22).

Überleben nach Krankenhaus-Entlassung war jedoch in beiden Gruppen ähnlich.

Anmerkungen: Die endotracheale Intubation scheint immer noch der Goldstandard zu sein, wenn auch die Überlebens-Unterschiede zu den supraglottischen Atemwegshilfen ( SGAs wie Larnyx-Tubus) gering sind, und das Gesamt-Überleben sich nicht ändert. Des Weiteren kann es sein, dass Patienten, die aufgrund verschiedener Umstände schwierig zu intubieren waren oder schnell transportiert werden mussten, eine SGA erhalten haben.

Anmerkung: Bei ambulanten Patienten mit Herzstillstand ist die schnelle Intubation immer noch Mittel der Wahl. Die supraglottischen Atemwegshilfen sind durchaus eine Alternative zur Intubation, vor allem wenn sich die Intubation schwierig gestaltet, die anwesenden Ärzte schon seit langem nicht intubiert haben, oder der Patient schnell transportfähig gemacht werden muss.

1-Benoit et al. Endotracheal intubation versus supraglottic airway placement in out-of-hospital cardiac arrest: A meta-analysis. Resuscitation. 2015 May 23

 

 

 

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
www.pills24.com.ua

http://pills24.com.ua

дапоксетин киев