Follow-Up Studien zeigten bei einer großen Anzahl von Personen, die in Endemiegebieten unmittelbar nach der Geburt gegen Hepatitis-B geimpft wurden, einen Abfall des anti-HBs-Antikörpers. Dieser Antikörper gegen das Hepatitis-B-Oberflächenprotein bildet sich als Reaktion auf eine abgelaufene Hepatitis-B Erkrankung oder nach einer Hepatitis-B Impfung. Das Vorhandensein von Antikörpern bei Personen, die im Erwachsenenalter in Nichtendemiegebieten geimpft wurden, ist bisher nicht ausreichend untersucht worden.

Eine aktuelle Studie analysierte, wie lange anti-HBs-Antikörper-Titer bei Menschen, die im Gesundheitswesen arbeiten und als Erwachsene geimpft wurden, nachweisbar sind. Zudem untersuchten Wissenschaftler die Immunantwort auf eine Boosterimpfung bei Probanden mit nicht ausreichend schützender Antikörperzahl.

Eingeschlossen wurden Erwachsene zwischen 18 und 60 Jahren, die im Gesundheitswesen tätig sind. Bei allen wurden die HBsAG-, anti-HBc- und anti-HBs-Konzentrationen gemessen. Das Hepatitis-B Oberflächenantigen (HBsAG) wird in der Diagnostik genutzt, um eine aktive Hepatitis-B festzustellen. Antikörper gegen das Hepatitis-B-Core-Antigen (anti-HBc) weisen darauf hin, dass bereits eine Hepatitis-B Erkrankung abgelaufen ist.

Bei einem anti-HBs-Antikörper-Level <12 mIU/ml wurde eine Auffrischimpfung angeboten. Nach einem, 7 und 21 Tagen wurde die Konzentration erneut gemessen.

Bei 9 von 50 (18%) waren 10-15 Jahre nach der letzten Impfung die anti-HBs-Antikörper- Level <12 mIU/ml. Die gleiche Konzentration konnte bei 13 von 50 (26%) nach 16-20 Jahren und bei 14 von 59 (24%) nach mehr als 20 Jahren gemessen werden. 4 der Probanden waren anti-HBc positiv; keiner hatte ein HBsAg.

Statistisch konnte festgestellt werden, dass ein höheres Impfalter der einzige Vorhersagewert für mangelhafte anti-HBs-Antikörper Konzentrationen war. 34 von 36 der Untersuchten mit unzureichendem anti-HBs-Antikörper-Spiegel erhielten eine Auffrischimpfung. 32 Probanden (94%) entwickelten innerhalb von 3 Wochen eine Konzentration von >12 mIU/ml.

Fazit: Anti-HBs-Antikörper-Level sinken nach 10-31 Jahren und fallen unter eine Grenze, die in 25% der Fälle ein Schutz vor Erkrankung bietet.

Die schnelle und stabile Antikörperantwort auf eine Boosterimpfung verspricht einen lange andauernden Impfschutz gegen das Hepatitis-B-Virus.

Eine Auffrischimpfung scheint bei Menschen, die im Gesundheitswesen tätig sind, nicht nötig zu sein. Auffrischimpfungen werden für immunsupprimierte Patienten, Dialyse-Patienten und für die mit unzureichendem Antikörper-Titer empfohlen.

1-

 

 

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
Viagra 130 mg en ligne

виагра дозировка

применение варденафил