Gebrechlichkeit der Menschen hängt von vielen Faktoren ab, und kann das Risiko der postoperativen Komplikationen erhöhen. Eine aktuelle Studie (1) überprüfte die Aussagekraft von "Fried Frailty Criteria"-Score für das postoperative Outcome, und ob auch eine vereinfachte praxis-tauglichere Form mit wenigen Kriterien stattdessen verwendet werden kann.

Die 5-Kriterien von Fried Frailty Criteria sind:

-Nicht-gewollte Gewichstabnahme > 4.5 kg im letzten Jahr

-Griffstärke < 20 Populations-Perzentil

-Selbst-berichtete Erschöpfung

-Geringe körperliche Aktivität

-Langsame Gehgeschwindigkeit (unter dem niedrigsten Populations-Perzentil beim 4-Minuten-Gehtest).

In der prospektiven Studie wurden die 5-Kriterien des Scores "Fried Frailty Criteria" neben traditioniellen OP-Risiko-Assessments, Labor-Werten sowie klinischen und demographischen Daten überprüft.

Insgesamt 351 Patienten, die sich großen intraabdominellen Operationen unterzogen, wurden in die Studie eingeschlossen. Den primären Punkt bildeten die postoperative 30-Tages-Morbidität und -Mortalität. Die Ergebnisse:

Die beiden zwei Kriterien Schrumpfen (also Gewichtsabnahme) und Griffstärke alleine geben die gleiche prognostische Information wie der kompllette Score mit allen 5 Kriterien.

Der Zusatz von ASA-Score (2) für den körperlichen Zustand und Serum-Hämoglobin-Wert zu den beiden Kriterien Schrumpfen und Griffstärke würde die Aussagekraft für die postoperative Prognose weiter erhöhen.

Fazit: Der Schnelltest mit nur 2 Kriterien (ungewollte Gewichtsabnahme und Griffstärke) kann das postoperative Operation-Risiko mindestens genauso gut abschätzen, wie der komplette Gebrechlichkeitstest "Fried Frailty Criteria".

1-

2-

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
Купить Левитра 10 мг

pills24.com.ua

medicaments-24.com