Ambulant erworbene Pneumonie ist weltweit eine der häufigsten infektiösen Krankheiten, die zu einer Krankenhausaufnahme und zum Tod führen. Eine aktuelle Studie in "NEJM" führte eine Bestandsaufnahme der ambulant erworbenen Pneumonie anhand von Patienten, die in 5 Krankenhäusern in Chicago und Nashville wegen ambulant erworbener Pneumonie zwischen 2010 und 2012 behandelt wurden.

In die Studie waren 2488 erwachsene Patienten ohne Immunsuppression involviert. Folgende Merkmale der ambulant erworbenen Pneumonie wurden eruiert:

-Das mittlere Alter betrug 57 Jahre.

-21% benötigten eine Therapie auf Intensivstation

-Mortalitätsrate betrug 2%.

Bei 38% der Fälle wurde ein Erreger festgestellt: Bei 23% einer oder mehrere Viren, bei 11% Bakterien, und bei 3% bakterielle und virale Erreger, sowie bei 1% fungale oder mykobakterielle Pathogene.

-Die häufigsten Erreger waren humaner Rhinovirus (9%), Influenza-Virus (6%) und Streptococcus pneumoniae (5%).

-Das jährliche Inzidenz der Pneumonie betrug 24 Fälle per 10.000 Erwachsene. Die meisten Pneumonie-Fälle traten bei Menschen > 80 Jahre (164 per 10.000). Erreger-Profile blieben dabei ähnlich.

Fazit: Ambulant erworbene Pneumonie trat am häufigsten bei sehr alten Menschen (>80) auf. Trotz diagnostischer Testung konnten bei den meisten Fällen kein Erreger diagnostiziert werden. Respiratorische Viren wurden häufiger als Bakterien als Ursache nachgewiesen.

Anmerkung: In den meisten Fällen werden die Ärzte weiterhin empirisch Antibiotika anwenden, bis bessere und schnellere diagnostische Tests entwickelt werden.

1-

 

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
pillsbank.net

www.dopingman.com.ua/pkt/gonadotropin.html

dopingman.com.ua/