Frei#  Aufgrund des hohen Energie-Anteils werden bisher fettreiche Diäten als Gewichtssteigernd angesehen. Ärzte empfehlen daher High-Fat-Diäten bei übergewichtigen oder adipösen Personen nicht. Die PREDIMED-Studie in Lancet überprüfte die Langzeit-Wirkung einer Mittelmeer-Diät, welche reich an Fetten und Gemüse ist, auf das Gewicht und den Bauchumfang bei älteren Menschen mit kardiovaskulären Risiken, von denen die meisten übergewichtig oder adipös waren (1).

Hintergrundinformation: Als Hauptbestandteile der Mittelmeerküche gelten Olivenöl, Oliven, frische Gemüse, Fisch und Meeresfrüchte.

Insgesamt 7447 asymptomatische Männer (Alter 55–80 Jahre) wurden in Spaniene für eine mediterrane High-Fat-Diät oder eine fettreduzierte Kostform randomisiert. Die fettreiche Mittelmeer-Diät wurde mit Olivenöl oder Nüssen ergänzt. Die Teilnehmer in der Mittelmeer-Diät-Gruppe nahmen etwa 42 % der Kalorien über Fette zu sich.

Gewicht und Bauchumfang wurden jährlich 5 Jahre lang gemessen.

Nach 5 Jahren hatten die Menschen in der fettreichen Mittelmeer-Diät-Gruppe etwa ein halbes Kilogramm mehr an Gewicht verloren, als die Menschen in der Kontrollgruppe. Auch der Bauchumfang ging in der Mittelmeer-Diät-Gruppe stärker zurück (0,55cm bis 0,94cm verglichen mit der Kontrollgruppe).

Fazit: Diese Ergebnisse verdeutlichen, dass Ärzte bei Menschen mit kardiovaskulären Risikofaktoren, die zudem ihr Gewicht halten wollen, nicht mehr von gesunden Fetten abraten sollten.

Simple-trade-Anmerkung: Noch ein Punktsieg für die mediterrane Diät.

1-

2-High-fat Mediterranean diet does not cause weight gain, study finds

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
medicaments-24.com

steroid-pharm.com

https://cialis-viagra.com.ua