Bei der initialen Assessment der Trauma-Patienten ist es nicht immer möglich anhand der Vitalzeichen (Blutdruck, Puls, Sauerstoffsättigung) lebensbedrohliche Blutungen zu diagnostizieren. Eine aktuelle US-Studie untersuchte, ob die zusätzliche Messung der Muskel-Sauerstoffsättigung (SMO2) zu den Vitalzeichen die schnelle Identifikation der Trauma-Patienten mit schweren Blutungen verbessern kann, um damit zu entscheiden, welche Patienten dringend Bluttransfusionen benötigen.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
dopingman.com.ua/tabletirovannyie-steroidyi/stanozolol/golden-dragon-strombaged.html

источник

здесь