Bis vor kurzem wurde die Kombination lang wirkende Betaagonisten (LABA) plus inhalative Kortikosteroide (ICS) bei COPD-Patienten der Kategorie C und D mit erhöhtem Risiko für Exazerbationen als Erstlinientherapie empfohlen. Die lang wirkenden muskarinischen Antagonisten (LAMA) wurden als Alternative angesehen. Die letzte GOLD-Leitlinie von 2017 brachte jedoch einschneidende Veränderungen und empfiehlt bei diesen Patienten auch als Erstlinientherapie anstatt LABA + ICS jetzt LABA + LAMA.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
https://medicaments-24.com

www.cialis-viagra.com.ua

www.pills24.com.ua