Frei#  Vorläufige PZ-Bewertung: Analogpräparat

"Mit Afatinib (Giotrif® 20/30/40 und 50 mg Filmtabletten, Boehringer Ingelheim Pharma) kam im November 2013 ein neuer Tyrosinkinase-Inhibitor auf den deutschen Markt. Dieser Wirkstoff bindet kovalent und irreversibel an EGFR, HER2 und ErB4. Er ist damit gegen mehrere Rezeptordimere der ErbB-Familie gerichtet, wovon man sich eine stärkere und breitere Hemmung der Signalweiterleitung verspricht. Zugelassen ist Afatinib zur Behandlung des lokal fortgeschrittenen oder metastasierten NSCLC mit aktivierenden EGFR-Mutationen. Vor Therapiestart ist der Mutationsstatus des Patienten zu testen. Das zugelassene Anwendungsgebiet umfasst sowohl die Erstlinientherapie als auch spätere Behandlungslinien bei Patienten, die keine vorangegangene Therapie mit EGFR-Tyrosinkinase-Inhibitoren erhalten haben..." Mehr in der Pharmazeutischen Zeitung online...

  • EMA: Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels Afatinib (Giotrif)

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok
https://viagraon.com

http://danabol-in.com

также читайте dopingman.com.ua