Berlin

Direktor Prof. Dr. med. W. Sterry

Schwerpunkte

  1. Fertilitätsstörungen
  2. Hypogonadismus
  3. erektile Dysfunktion

Direktor: Direktor: Prof. Dr. Kurt Miller

Schwerpunkte

  1. Infertilität (Spermatozoenentnahme)
  2. Erektile Dysfunktion (inkl. Induratio penis plastica, Penisprothese)
  3. Hypogonadismus (symptomatische Therapie)

Bonn

Leiter: Prof. Dr. med. Gerhard Haidl

Schwerpunkte

  1. Männliche Infertilität: medikamentös-konservative Behandlung und operative Verfahren im Rahmen der assisiterten Fertilisation
  2. Erektionsstörungen
  3. Hypogonadismus

Erlangen

Direktor: Prof. Dr. med. univ. Gerold Schuler

Schwerpunkte

  1. Andrologie (Männerheilkunde)
  2. Diagnostik und Behandlung von Erektionsstörungen, bei unerfülltem Kinderwunsch
  3. Sperma-Kryokonservierung
  4. Haarerkrankungen
Freiburg

Direktor: Prof. Dr. U. Wetterauer

Giessen

Direktor: Prof. Dr. Wolfgang Weidner

Schwerpunkte

  1. Infertilität (Refertilisierung, Spermatozoenentnahme)
  2. Erektile Dysfunktion (Schwerpunkt Induratio penis plastica)
  3. Urogenitale Infektionen (Schwerpunkt Prostatitis)
  4. Hypogonadismus (symptomatische Therapie)
  5. Spezialsprechstunden für Infertilität, erektile Dysfunktion, Induratio penis plastica, Refertilisierung und Spermatozoenentnahme sowie Aging male und nervprotektive radikale Prostatektomie zum Erektionserhalt

Bereichsleiter: Prof. Dr. med. H.-C. Schuppe

Halle

Leiter: Prof. Dr. med. Hermann M. Behre

Schwerpunkte

  1. Unerfüllter Kinderwunsch des Mannes inkl. Verfahren der Assistierten Reproduktion
  2. Hypogonadismus des Mannes inkl. Altershypogonadismus
  3. Erektile Dysfunktion

Hamburg

Direktor: Prof. Dr. Wolfgang Schulze

Leipzig

Leiter: Prof. med. Jan C. Simon

Bereichsleiter :Prof. Dr. med. Uwe Paasch

Marburg

Direktor: Prof. Dr. R. Hofmann

Zuständige OÄ: PD Dr. P. J. Olbert, Dr. S. Sevinc

München

Leiter: PD Dr. med. Knut Brockow

Münster

Direktor: Prof. Dr. rer. nat. Stefan Schlatt

Chefärztin Andrologie: Prof. Dr. med. Sabine Kliesch

Schwerpunkte

  1. Unerfüllter Kinderwunsch (Infertilität des Mannes)
  2. Assistierte Reproduktion (IVF, ICSI, TESE)
  3. Hypogonadismus des Mannes inkl. Altershypogonadismus und Therapie mit Testosteron
  4. Erektile Dysfunktion
  5. Verzögerter Pubertätseintritt
  6. Gynäkomastie
 

 

  Twitter  

Zusätzliche Informationen